Montagsfrage
Montagsfrage

Montagsfrage #5 Zu Gruselig Für Mich

Wieder ein Montag und wieder mal eine interessante Frage von Antonia: „Musstest du schon mal ein Buch abbrechen, weil es zu gruselig war?“ Sehr passend für Anfang Oktober, finde ich.

Angsthasengeständnis

Meine unmittelbare Antwort auf die Frage lautete eindeutig Nein. Das liegt aber nicht daran, dass mich Horror einfach nur kalt lässt. Ganz im Gegenteil. Ich bin ein absoluter Angsthase. Weshalb ich auch das Horror Genre möglichst meide. Egal wie sehr ich wissen will, was Alle an Stephen King so toll finden, habe ich nicht vor das bald herauszufinden. Soweit ich weiß hat er auch Bücher geschrieben, die nicht gruselig sind, aber ich werde das Risiko sicher nicht eingehen.

Wo ist die Grusel-Grenze?

Gothic fiction (oder Schauerliteratur) Romane, die ich bisher gelesen habe, fand ich eigentlich völlig ok und in der Regel kein bisschen gruselig. Damit meine ich Bücher wie das Bildnis des Dorian Gray, Frankenstein oder der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde, die ich alle sehr genossen habe. Ein wenig schaurig ist also noch akzeptabel. Ich habe aber ehrlich gesagt nicht gerade den Drang meine Horror Grenzen zu erforschen.

Der tragische Fall der Manga Reihe, die zu gruselig für diesen Angsthasen war

Mein erster Gedanke, als ich die Montagsfrage las, galt also dem Horror Genre. Horrorbücher haben aber kein Monopol auf gruselige Momente oder?

Einer meiner liebsten Animes/Mangas ist Detektiv Conan. Eine wirklich fantastische Serie, die ich gerne gesehen/gelesen habe. Allerdings habe ich nach einer Weile aufgehört den Manga zu lesen. Ich fand nicht einmal die Mordfälle an sich gruselig, sondern die besondere Art des Künstlers unbekannte Täter darzustellen. Falls ihr mit dem Manga vertraut seid, dann wisst ihr wovon ich spreche. Der Künstler stellt sie als komplett schwarze Figur, bei der nur die Augen groß und weiß herausstechen. Irgendwann kam ich an einem Punkt an, an dem ich die Darstellung (in einem an sich auch schon schaurigem Fall) einfach zu gruselig fand und hörte auf zu lesen.

Das tragische ist, ich würde gerne eigentlich gerne weiterlesen. Allerdings besitze ich die Bänder nicht, denn ich hatte sie von einer Freundin ausgeliehen, mit der ich nicht mehr im Kontakt bin. Ich habe weder eine Ahnung wo genau ich aufgehört hatte noch hat die Bücherei in meiner Stadt die älteren Bänder. Für diejenigen, die mit der Serie nicht vertraut sind: Es gibt derzeit über 90 Bänder. Die Bücherei hat nur etwa die letzten 20 Bänder. Ich weiß nicht einmal ob ich Band 50 erreicht hatte (ich bezweifle es). Obwohl ich wahnsinnig neugierig bin und wissen will wie die Serie weitergeht, ist es an diesem Punkt einfach zu viel Aufwand herauszufinden an welcher Stelle ich aufgehört habe zu lesen und die restlichen Bücher aufzutreiben. Schade eigentlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.